Der heilige Apostel Andreas

andrew edited edited edited
St. Andreas

Nach dem Neuen Testament war der Apostel Andreas, auch bekannt als der heilige Andreas, ein Jünger Jesu. Er ist der Bruder des heiligen Petrus.

In der orthodoxen Tradition wird er als Erstberufener bezeichnet. The Patriarch of Constantinople is the apostolic successor to Saint Andrew.

Andrew wurde nach dem Neuen Testament im frühen ersten Jahrhundert im Dorf Bethsaida am See Genezareth geboren. Andrew war wie sein jüngerer Bruder Simon Peter Fischer. Andrews Name bedeutet „stark“ und er war bekannt für seine soziale Kompetenz.

Nach dem Matthäusevangelium ging Jesus am Ufer des Sees Genezareth entlang, als er Andreas und Simon Petrus beim Fischen bemerkte.

Dann bat er sie, Jünger und „Menschenfischer“ zu sein.

Andreas wird im Lukasevangelium zunächst nicht genannt. Es beschreibt Jesus, wie er in einer zuvor trockenen Nacht ein Boot benutzte, von dem angenommen wird, dass es ausschließlich Simons gehörte, um den Menschenmengen zu predigen und eine große Menge Fisch zu fangen. Später, in Lukas 5:7, wird erwähnt, dass Simon nicht der einzige warFischer auf dem Boot, aber es wird erst in Lukas 6:14 erwähnt, dass Andreas der Bruder von Simon Petrus ist.

Saint Andrew Geburt/frühes Leben

Es gibt ein paarAndreas der Apostel Faktendie Sie wissen sollten, wie zum Beispiel, dass St. Andrew zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr in Bethsaida, dem wichtigsten Fischereihafen Palästinas, geboren wurde. Die Namen seiner Eltern waren Jona und Joanna, und er hatte einen Bruder namens Simon.

Jona war Fischer, zusammen mit seinem Geschäftspartner und Freund Zebedee und seinen Söhnen James und John.

Andrew war von Natur aus neugierig.

Im Alter von fünf Jahren hätte er die Synagogenschule besucht, wo er Schrift, Astronomie und Arithmetik studiert hätte.

Das Leben des Heiligen Andreas mit Jesus

saint andrew the apostle
Der heilige Apostel Andreas

Der Apostel Andreas, dessen Name „männlich“ bedeutet, war der erste Apostel Jesu Christi. Er war zuvor ein Jünger von Johannes dem Täufer gewesen, aber als Johannes Jesus zum „Lamm Gottes“ erklärte, folgte Andreas ihm und verbrachte einen Tag mit ihm.

Andrew ging direkt zu seinem Bruder Simon (später bekannt alsDer heilige Petrus) und sagte ihm: „Wir haben den Messias gefunden.“ (NIV, Johannes 1:41). Er begleitete Simon, um Jesus zu treffen.

Laut Matthäus ließen Simon und Andreas ihre Fischernetze fallen und folgten Jesus im Vorbeigehen.

Drei Episoden mit dem Apostel Andreas sind in den Evangelien aufgezeichnet.

Er und drei andere Jünger befragten Jesus zu seiner Vorhersage, dass der Tempel abgerissen werden würde (Markus 13:3-4).

Andreas brachte einen Jungen mit zwei Fischen und fünf Gerstenbroten zu Jesus, die er vermehrte, um 5.000 Menschen zu ernähren (Johannes 6:8-13).

DieApostel Philippusund Andreas brachte einige Griechen zu ihm, die Jesus begegnen wollten (Joh 12,20-22).

Obwohl es in der Bibel nicht erwähnt wird, behauptet die Kirchentradition, dass Andreas als Märtyrer an einem X-förmigen Kreuz gekreuzigt wurde.

Reflexion des Heiligen Andreas

saint andrew
Heiliger Andreas

Die Evangelien sagen uns sehr wenig über die Heiligkeit des Andreas, wie sie es über alle Apostel mit Ausnahme von Petrus und Johannes tun. Er war Prediger.

Das ist ausreichend.

Jesus forderte ihn persönlich auf, die Frohe Botschaft zu verkünden, mit der Kraft Jesu zu heilen und sein Leben und seinen Tod zu teilen.

Die Heiligkeit von heute ist nicht anders. Es ist ein Geschenk, das den Ruf beinhaltet, sich um das Königreich zu kümmern, eine nach außen gerichtete Haltung, die nichts mehr wünscht, als den Reichtum Christi mit allen Menschen zu teilen.

Viele Katholiken praktizieren die St.-Andreas-Novene, auch bekannt als St.-Andreas-Weihnachtsnovene, bei der von seinem Festtag am 30. November bis Weihnachten 15 Mal täglich ein bestimmtes Gebet gesprochen wird.

Liturgischer Kalender des Heiligen Andreas

Das liturgische Jahr im römisch-katholischen Kalender beginnt mit dem Advent, und der erste Adventssonntag ist immer der Sonntag, der dem Fest des Heiligen Andreas am nächsten liegt.

Obwohl der Advent erst am 3. Dezember beginnen kann, wird das Fest des Heiligen Andreas (30 Apostel.

Diese Kalenderanordnung begründet die Tradition, die Sankt-Andreas-Weihnachtsnovene 15-mal täglich vom Fest des Heiligen Andreas bis Weihnachten zu beten.

Saint Andrew Vermächtnis/Erfolge

Der heilige Andreas ist immer noch der Schutzpatron von Schottland, Russland, Rumänien, Amalfi und Luqa (Malta). Viele Nationalflaggen zeigen das Kreuz, an dem er gekreuzigt wurde, und dienen als Denkmal für ihn.

Zum Beispiel enthält die schottische Flagge (und später der Union Jack und die Flagge von Nova Scotia) einen Saltire, um an die Form des Andreaskreuzes zu erinnern. Der Saltire ist auch die Flagge von Teneriffa und Russlands Marineheber.

Das Andreasfest wird am 30. November sowohl in der Ost- als auch in der Westkirche gefeiert und ist Schottlands Nationalfeiertag. Das Fest des Hl. Andreas ist der erste Festtag im Proprium der Heiligen in den traditionellen liturgischen Büchern der katholischen Kirche.

Der heilige Andreas wird in der griechisch-orthodoxen Tradition als Gründer des Stuhls von Konstantinopel und als Quelle der apostolischen Nachfolge in dieser Kirche verehrt.

Er ist auch eine beliebte Darstellung in Ikonen und ein beliebter Name für Jungen in mehreren Ländern mit überwiegend christlicher Bevölkerung.

Saint Andrew Reisen

Andreas ging wie die anderen Apostel aus, um das Evangelium nach Christi Tod, Auferstehung und Himmelfahrt zu verbreiten, aber die Berichte über den Umfang seiner Reisen gehen auseinander.

Der heilige Andreas reiste laut Origenes und Eusebius zuerst um das Schwarze Meer bis in die Ukraine und nach Russland (daher seine Schirmherrschaft über Russland, Rumänien und die Ukraine), während sich andere Berichte auf Andreas spätere Evangelisierung in Byzanz und Kleinasien konzentrieren.

Ihm wird die Gründung des Bischofssitzes von Byzanz (später Konstantinopel) im Jahr 38 zugeschrieben, weshalb er der Schutzpatron des orthodoxen Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel ist, obwohl Andreas dort nicht der erste Bischof war.

Saint Andrew Key zum Mitnehmen

Andrew war einer vondie zwölf Apostel, und er ist als „Protokletus“ (der Erstberufene) bekannt, weil er der erste Apostel war, der in den Dienst Jesu berufen wurde. Andreas und sein Bruder Peter waren Fischer auf dem See Genezareth. Beide Männer wurden Apostel, und während Petrus die Kirche des Westens symbolisierte, symbolisierte Andreas die Kirche des Ostens.

Heute ruft die Stimme des Hl. Andreas weiterhin alle Christen auf, insbesondere die griechisch-orthodoxen Christen auf der ganzen Welt. Sein ungestillter Geist lockt über die Jahrhunderte hinweg und verkündet:

„Der Retter der Welt ist gekommen! Er ist der Christus, der Sohn Gottes!“

Dies ist der Aufruf des Hl. Andreas an alle Menschen: „Jesus Christus ist gestern, heute und morgen derselbe.“ (Hebräer 13:8)

saint andrew
Heiliger Andreas

Saint Andrews Tod

TraditionsorteDas Martyrium des Heiligen Andreasam 30. November des Jahres 60.

Der heilige Andreas wurde am 30. November 60 (während der Verfolgung von Nero) in der griechischen Stadt Patrae der Überlieferung nach als Märtyrer getötet.

Eine mittelalterliche Tradition besagt auch, dass er sich wie sein Bruder Petrus nicht für würdig hielt, auf die gleiche Weise wie Christus gekreuzigt zu werden, und so wurde er auf ein X-förmiges Kreuz gesetzt, das heute als Andreaskreuz bekannt ist (insbesondere in Heraldik und Flaggen).

Der römische Statthalter ließ ihn eher binden als ans Kreuz nageln, um die Kreuzigung und damit Andreas Agonie zu verlängern.

St. Andreas Geschenke

Die beiden folgenden Produkte haben einen Affiliate-Link. Wir können eine Provision für Käufe erhalten, die über diese Links getätigt werden.

st. andrew statue

St.-Andreas-Statue 8 Zoll

Diese 8″ St. Andrew Statue besteht aus leicht handbemaltem Harz für einen antikisierten, alten Look, der stark und elegant ist.

Aus der Sammlung Veronese.

Abmessungen: 5,5" (B) x 2" (T) x 8" (H)
st. andrew statue

SS Roter Juli Rosenkranz des heiligen Apostels Andreas

Ein Sterling Silber Rosenkranz mit roten, 6mm Swarovski, österreichischen Zinn Cut Aurora Borealis Beads.

Der Rosenkranz verfügt über ein St. Andrew the Apostle Center.

Der heilige Apostel Andreas ist der Schutzpatron von Fisherman/Schottland. Garantiert nicht anlaufen. Rubin ist die Geburtssteinfarbe für Juli.

Besuche die Einkaufszone Saint Andrew für weitere tolle Produkte.

Frequently Asked Questions Saint Andrew

What is Saint Andrew known for?

Saint Andrew is known for being the patron saint of Scotland. He is also the patron saint of fisheries and sailors. Saint Andrew is said to have been martyred by crucifixion on an X-shaped cross.

What is Saint Andrew the patron saint of?

Saint Andrew is the patron saint of Scotland, Russia, Greece, and Romania. He is also the patron saint of fishermen, homosexuals, amputees, and spinsters. Saint Andrew is a great example of how someone can be a saint without being perfect. He was a fisherman who became one of Christ’s Twelve Apostles. After Christ’s crucifixion, Andrew traveled to many different countries preaching the Gospel. He was arrested and crucified in Greece. Despite his imperfections, Saint Andrew continues to be an inspiration to many people around the world.

Why was Saint Andrew crucified?

There are a few different theories surrounding why Saint Andrew was crucified, but the most likely explanation is that he was executed for his religious beliefs. As one of the Twelve Apostles of Jesus Christ, Saint Andrew preached Christianity throughout Asia Minor and Greece. He was eventually arrested and brought before the Roman authorities, who sentenced him to death by crucifixion.

What did St Andrew do for Scotland?

Saint Andrew is the patron saint of Scotland, and there are many stories and legends about his life and his connection to the country. He is said to have been a fisherman from Galilee, and one of the Twelve Apostles of Jesus Christ. According to tradition, he preached in what is now southern Scotland and was crucified on an X-shaped cross in Greece. His remains are said to be buried in the city of Patras.
There are many symbols associated with Saint Andrew, including the saltire or ‘X’ shaped cross that he is often shown holding. This cross appears on the Scottish flag, known as the Saltire or Saint Andrew’s Cross. The flag is also sometimes known as The Wee.

How did St Andrew meet Jesus?

It is said that Saint Andrew was a fisherman on the Sea of Galilee when he first met Jesus. Jesus had been preaching in the nearby city of Capernaum and some of Andrew’s friends, including Simon Peter, had gone to hear him. When they returned, they were full of exciting stories about this amazing teacher. Andrew went to see for himself and was immediately impressed. He came away convinced that Jesus was the Messiah and became one of his earliest disciples.

What happened to St Andrew’s body?

According to Christian tradition, Saint Andrew was martyred on an X-shaped cross. After his death, his remains were transported to Constantinople (present-day Istanbul), the capital of the Byzantine Empire. In the late 11th century, when the Byzantine Empire was in decline and under attack from the Seljuk Turks, Emperor Alexios Komnenos ordered that Saint Andrew’s relics be transferred from Constantinople to the city of Amalfi in southern Italy.
Legend has it that as the sailors transporting Saint Andrew’s relics were about to set sail for Italy, a violent storm erupted and threatened to sink their ship. In a miraculous turn of events, the storm suddenly subsided and the ship reached its destination safely.

Zusammenfassung

Der heilige Andreas zeigte seine Liebe zu seinem Bruder sowie seinen apostolischen Eifer, als er den heiligen Petrus aufsuchte, überzeugt davon, dass Jesus der Messias war. „Andrew, der Bruder von Simon Petrus, war einer der beiden, die Johannes hörten und Jesus nachfolgten. Er ging zuerst zu seinem eigenen Bruder Simon und sagte ihm: ‚Wir haben den Messias gefunden‘ und brachte ihn dann zu Jesus.“ (Johannes 1:40-42)

Einige der Reliquien des Heiligen Andreas wurden im vierten Jahrhundert nach Schottland gebracht, aber Teile seines Skeletts werden in der Krypta der Kathedrale von Amalfi in Italien aufbewahrt, wo sie zweimal im Jahr entfernt werden und eine klare, wasserähnliche Substanz ergeben. Der Substanz, bekannt als „Manna“, werden wundersame Eigenschaften nachgesagt.

Ressourcen

Scrolle nach oben
Gesichert durch miniOrange