St. Andrew Fakten

andrew edited edited edited
Fakten zu St. Andreas

Apostel Andrew Facts gibt eine Analyse darüber, wie Andreas der Apostel neben seinem freimütigen Bruder keine dominante Person war.

Er war ein leidenschaftlicher Prediger und teilte das Evangelium mutig und leistete einen bedeutenden Beitrag zur frühen Kirche.

Andrew starb den Märtyrertod. Er stellte sich der Kreuzigung mit Kühnheit und Mut.

Er sagte,

Ach, Kreuz herzlich willkommen und ersehnt! Mit einem willigen, freudigen und sehnsüchtigen Geist komme ich zu dir, weil ich ein Gelehrter dessen bin, der an dir hängt, weil ich immer deine Geliebte gewesen bin und dich danach sehne, dich zu umarmen.“

Andreas der Apostel Fakten; Offenbarung des Evangeliums

Es gibt drei bemerkenswerte Vorfälle. Das erste geschieht, wenn Jesus die Brotvermehrung durchführt.

Papst Benedikt stellt fest:

In den Evangelienüberlieferungen wird Andreas Name bei drei weiteren Gelegenheiten besonders erwähnt, die uns mehr über diesen Mann erzählen. Die erste ist die der Brotvermehrung in Galiläa.

Bei dieser Gelegenheit war es Andreas, der Jesus auf die Anwesenheit eines Jungen hinwies, der fünf Gerstenbrote und zwei Fische bei sich hatte: nicht viel, bemerkte er, für die Menge, die sich an diesem Ort versammelt hatte (vgl. Joh 6: 8-9).

In diesem Fall lohnt es sich, Andrews Realismus hervorzuheben. Er bemerkte den Jungen, das heißt, er hatte schon die Frage gestellt: "Aber was nützt das so vielen?" (ebd.) und erkannte die Unzulänglichkeit seiner minimalen Ressourcen. Jesus verstand es jedoch, sie für die Menge der Menschen, die gekommen waren, um ihn zu hören, ausreichend zu machen.

andrew the apostle
Andrew the Apostle

Die Wunder des Apostels Andreas

Gott hat viele Wunder vollbracht durch St Andrew in Patras. Die Blinden bekamen ihr Augenlicht und die Kranken wurden gesund. Durch die Gebete des Apostels erholte sich Sosios, der berühmte Bürger, von einer schweren Krankheit.

Eine der Tatsachen des Apostels Andrew ist, dass er Maximilla, die Frau des Gouverneurs von Patra, geheilt hat. Die Wunder des Heiligen Andreas und seine Rede erleuchteten fast alle Bürger von Patra mit wahrem Glauben.

Mehrere Heiden blieben in der Stadt Patra; unter ihnen war jedoch Aegeatos, der Präfekt der Stadt.

Der Apostel versuchte wiederholt, sich mit den Worten des Evangeliums an Aegeatos zu wenden. Aegeatos war jedoch nicht einmal von seinen Wundern überzeugt.

Mit Demut und Liebe appellierte der hl. Andreas an seine Seele und versuchte, ihm das Geheimnis des ewigen Lebens durch das Heilige Kreuz der Macht des Herrn zu offenbaren.

Eine weitere Tatsache des Apostels Andreas ist, dass Aegeatos die Kreuzigung des hl. Andreas.

Der Heide glaubte, dass er wahrscheinlich die Predigt des Apostels rückgängig machen würde, wenn er ihn am Kreuz sterben ließ.

st john the baptist
GHIRLANDAIO, Domenico (b. 1449, Firenze, d. 1494, Firenze) Preaching of St John the Baptist 1486-90 Fresco, width 450 cm Cappella Tornabuoni, Santa Maria Novella, Florence On the third level there are two frescoes, side by side, that deal with the mission of Saint John the Baptist. In the picture on the right, he is preaching, and in the next picture he is baptizing Christ. The same landscape is continued through both scenes, linking them to one another. The fifth scene of the cycle depicts the Preaching of St John the Baptist. "The fifth contains the preaching to the multitudes showing the attention of the people in hearing new things..." (Vasari). While St John in a fur robe is making didactic gestures and preaching about the coming of the Messiah to an intent group of listeners, Christ is already approaching. Unnoticed by the Baptist, who is pointing to his cross-staff, Christ is stepping out of the background into the scene between the rocks. Worthy of note in the preaching scene, and typical of Ghirlandaio, is the group of women on the left, with a beautiful figure seen from behind. Another figure seen from behind is seated at the feet of the preaching Saint John. The naked sitting child is Ghirlandaio's quotation of classical sculpture. Author: GHIRLANDAIO, Domenico Title: Preaching of St John the Baptist Time-line: 1451-1500 School: Italian Form: painting Type: religious

Der Jünger von Johannes dem Täufer

Es gibt mehrere Tatsachen über Andreas, den Apostel, und eine davon ist, dass er ein Jünger von Johannes dem Täufer war, bevor er ein Jünger Jesu. In Johannes 1:40-42 lesen wir von einer Begegnung zwischen Andreas, Johannes und Jesus. „Andrew, Simon Petrus' Bruder, war einer der beiden, die hörten, was Johannes gesagt hatte, und die Jesus nachfolgten.

Das erste, was Andrew tat, war, seinen Bruder Simon zu finden und ihm zu sagen:

„Wir haben den Messias (das heißt den Christus) gefunden“.

Und er brachte ihn zu Jesus.“ Was ich an Andrews Natur mag, war, dass er immer Menschen zu Christus brachte. Vielleicht hatte er dasselbe für Johannes den Täufer getan.

Es wäre nicht verwunderlich, wenn er die Tatsache erwähnen würde, dass er andere zu Jesus brachte. Vielleicht liegt das daran, dass Andreas Jesus sofort als die Erfüllung des lang prophezeiten Messias erkannte (Joh 1,41).

Andreas und die Apostel Philipp Einmal brachte er sogar einige Griechen zu Jesus (Johannes 12:22). Das, was mich an Andreas am meisten beeindruckt, ist, dass er alles und jeden aufgab, um Jesus nachzufolgen und dann entschlossen war, andere zu Christus zu bringen. Wie sehr bin ich so oder wie weit verfehle ich diese Bereitschaft, alles aufzugeben und andere zu Christus zu bringen?

Die Beziehung des Heiligen Andreas zu Jesus

In den synoptischen Evangelien und Apostelgeschichten werden die zwölf Apostel immer in drei Gruppen zu je vier Personen aufgeführt. Die erste dieser Gruppen bezeichnet diejenigen, die Jesus am nächsten standen. Es umfasst die beiden Brüderpaare: (1) Petrus und Andreas, die Söhne Jonas, und (2) Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus.

Wenn man sich die Fakten des Apostels Andreas ansieht, ist es interessant zu sehen, dass er einer der vier Jünger war, der Jesus am nächsten stand, aber er scheint der am wenigsten nahestehende der vier gewesen zu sein.

Dies spiegelt sich in der Tatsache wider, dass Petrus, Jakobus und Johannes mehrmals privilegierten Zugang zu Jesus zu haben scheinen, während Andreas nicht anwesend ist.

Zum Beispiel waren Petrus, Jakobus und Johannes diejenigen, die bei der Verklärung anwesend waren, aber Andreas war nicht anwesend. Sie waren die nächsten drei, während Andrew ein entfernter Vierter war. Das ist ironisch.

Alles aufgeben

Sowohl Andrew als auch Apostel Petrus ließ alles zurück, um Jesus nachzufolgen, um „Menschenfischer“ zu werden. Das ist erstaunlich, wenn man darüber nachdenkt, denn sie haben ihren lebenslangen Arbeitsplatz verlassen, das einzige, was sie je gekannt hatten, alles, was ihnen vertraut war, und sie mussten auch ihre Familie zurücklassen, alle gingen auf Jesu Einladung hin.

Die Wörter "Sofort verließen sie das Boot und ihren Vater und folgten ihm“ offenbaren uns die wahre Natur dieses „allen“, das sie zurückgelassen haben, um Ihm zu folgen. Sie verließen sowohl ihren Lebensunterhalt als auch ihren Vater und ihre Familie.

Was ihr Vater dabei gefühlt haben muss, wird nicht gesagt, aber man fragt sich, ob Andrew und Peters Vater versucht haben, es beiden auszureden und wenn er es nicht konnte, muss er sprachlos gewesen sein.

Gebet zum heiligen Apostel Andreas

st andrew prayer
O glorious St. Andrew, you were the first to recognize and follow the Lamb of God. With your friend, St. John, you remained with Jesus for that first day, for your entire life, and now throughout eternity.
As you led your brother, St. Peter, to Christ and many others after him, draw us also to Him. Teach us to lead others to Christ solely out of love for Him and dedication in His service. Help us to learn the lesson of the Cross and to carry our daily crosses without complaint so that they may carry us to Jesus. Amen.

Fazit Andreas der Apostel Fakten

Die Tatsachen des Apostels Andreas ließen uns erkennen, dass Andrews Leben ein Beispiel für uns ist. Lassen Sie es so sein, dass wir wie er Menschen zu Christus bringen und in die ganze Welt gehen müssen, selbst wenn es unser Nachbar ist. Er gab alles auf, um Christus nachzufolgen, einschließlich seiner Familie, seiner Arbeitsplatzsicherheit und sogar seiner Nation am Ende seines Lebens.

Fakten zu Andreas der Apostel

Scrolle nach oben Gesichert durch miniOrange